aktuell PDF Drucken E-Mail


Samstag, 13. November 2010 "GEKOMMEN UM ZU BLEIBEN!"

Im Rahmen des Open Mind Festival 2010 – HIDE OR SEEK. Mut zur Freiheit. Mut zur Flucht der ARGEkultur Salzburg organisiert Talk Together folgende Veranstaltungen:

Podiumsdiskussion: GEKOMMEN UM ZU BLEIBEN

Samstag, 13.11.2010, 21:00 Uhr

Ort: ARGekultur Salzburg, Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, Saal
Eintritt frei!

Wie können wir aktiv werden und unserer Forderung nach einer fairen Chance für Asylsuchende Gehör verschaffen? Mit dieser Diskussionsveranstaltung, zu der AktivistInnen und ehemalige Flüchtlinge eingeladen sind, wollen wir dazu anzuregen, konkrete politische Forderungen zu formulieren, Aktionsgruppen zu gründen oder Ideenbörsen einzurichten, um somit über den Rahmen der Veranstaltungen hinaus wirksame Handlungsstrategien zu entwickeln.

Di-Tutu Bukasa, Obmann FC SansPapiers, Herausgeber Global Player

diskutiert mit:

Tina Bopp, Bleiberecht-Kollektiv Basel
Michael Genner, Obmann von Asyl in Not
Ursula Liebing, Plattform für Menschenrechte Salzburg
Aynur Salga Dahin, Café der Kulturen Ottensheim, ehem. Flüchtling aus Kurdistan

Abdullahi A. Osman, Obmann Talktogether, ehem. Flüchtling aus Somalia

mehr: http://www.argekultur.at/Ars/Arge/Event/EventDetails.aspx?EventID=10141


Workshop: FLÜCHTLINGSROCHADEN

Samstag, 13.11.2010, 14:00-18:00 Uhr

Leitung: Abdullahi A. Osman

In diesem Workshop versuchen UnterstützerInnen und Betroffene durch Rollenspiele, die Sichtweise des jeweils anderen zu verstehen und das eigene Verhalten kritisch zu hinterfragen.

Anmeldung: \n Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots gesch├╝tzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können , 0662/848784
Ort: ARGEkultur Salzburg,
Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, Studio,
Teilnahme frei! 

mehr: http://www.argekultur.at/Ars/Arge/Event/EventDetails.aspx?EventID=10138  

gefördert von: Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung